Cocomico präsentiert
Auftrittstermine Presse-Club Kontakt
Wir über uns Neuigkeiten


Benjamin Blümchen und die goldene Katze

Archiv

Cocomico

Die nächsten COCOMICO-Termine

BENJAMIN BLÜMCHEN UND DIE GOLDENE KATZE - DAS MUSICAL 2


  Die Presse:


Kindermusical erfreut im Milchwerk junge Zuschauer und animiert sie zum mitmachen

Radolfzell (pes) Fast jedes Kind kennt das „Törööö!“ des liebenswerten Elefanten. Immerhin sind schon mehr als 100 Abenteuer des Dickhäuters und seiner Freunde als Hörspiel erschienen. Mit dem Musical „Benjamin Blümchen und die goldene Katze“ präsentierten Schauspieler am Mittwoch im großen Saal des Milchwerks eine neue Geschichte mit Benjamin Blümchen.

Mit dabei waren natürlich auch seine ganzen Freunde aus Neustadt: Benjamins bester Freund Otto, die Journalistin Karla Kolumna, der Rabe Gulliver und natürlich der dicke Bürgermeister mit seinem Sekretär Pichler. Und sie sahen auch genauso aus, wie Kinder und ihre Eltern sie beispielsweise von den Hörspielkassetten kennen.

In der Geschichte des Musicals eröffnet eine ägyptische Ausstellung. Als besonderes Stück wird eine alte goldene und sehr wertvolle Katzenstatue ausgestellt. Sogar die ägyptische Prinzessin kommt zur Eröffnung. Sie erwartet eine Bewachung der Statue, doch der Museumsnachtwächter hat Urlaub. Also muss Benjamin sich als Aufpasser beweisen. Und das fällt ihm sichtlich schwer. Denn irgendwann in der langen Nacht schläft er ein und ein Einbrecher kann ungestört die Statue stehlen. Als Mumien verkleidet fangen Benjamin und seine Freunde den Dieb und bringen die Statue zurück.

Die vielen Kinder im gut besuchten Milchwerk hatten große Augen, als Benjamin Blümchen und seine Freunde auf die Bühne kamen. Aufgeregt wedelten viele mit den frisch erworbenen Leuchtstäben. Von Anfang an wurden die Kinder mit in die Geschichte eingebunden. Als Benjamin einschlief riefen sie ihm lautstark zu, jedoch ohne Erfolg. Auch bei der Einbrecherjagd fieberten und halfen sie mit. Aufgelockert mit Liedern und Tanz bot das Musical eine einfache Geschichte mit kleinen Überraschungen. Die Charaktere waren klar zu unterscheiden, so dass jedes Kind der Geschichte folgen konnte. Zu den Melodien konnten die jungen Zuschauer schnell mitsummen. Ein paar Häppchen ägyptische Bildung rundeten die Aufführung ab.

(www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/radolfzell/Mit-Benjamin-auf-Diebesjagd, 09.11.2010)



MUSICAL Ganz im Sinne von Karla Kolumna: sensationell. Besucher loben das Stück.

Solingen: Viele Lieder, etwa der "Helfen macht doppelt Spaß"-Song, sorgen für großartige Stimmung.

"Benjamin Blümchen und die goldene Katze" - das Musical zog gestern im Theater Groß und Klein in den Bann.

Der kleine Namensvetter des Elefanten, Benjamin Kunert (5), kennt den grauen Riesen von Kassetten und Pixibüchern. "Das Stück ist toll, mir gefallen die Lieder." Auch seine Mama findet, dass das Stück sehenswert ist. "Pippi Langstrumpf war grottig, aber dieses Stück ist gut gemacht", sagt Sabine Kunert (37). Mit einem "Hipp Hipp Töröö" und Applaus endet das Stück.


(http://www.solinger-tageblatt.de/Home/Solingen/Elefantoes-gut-89929289-14a4-44d0-8a8f-1c8b78603670-ds, 17.03.2011)


realisiert von
Sitemap Kontakt Impressum Wir über uns Archiv
hinauf